Hinweise zu Antivirus-Programmen

Wichtig: Nachfolgende Informationen gelten nur für die Kindersicherung 2015 und frühere Versionen. Informationen zur aktuellen Kindersicherung finden Sie in diesem FAQ Artikel.

Einige unserer Programme benötigen Zugriff zum Internet. Das ist notwendig, um die Internet-Inhalte zuverlässig kontrollieren zu können und evtl. Daten mit der Fernsteuerung austauschen zu können. Auch werden unerwünschte Webseiten und neue Versionen (Updates) über das Internet verwaltet. Falls Sie ein Firewall oder Antiviren-Programm verwenden, stellen Sie bitte sicher, dass dort die Dateien des Programms Zugriff zum Internet haben. Sie müssen folgende zwei Dateien in Ihrer Firewall „freischalten“, bzw. den Zugriff gestatten:

32bit Systeme:
c:\windows\system32\cchservice.exe
c:\windows\system32\ccsync.exe
c:\windows\system32\dllcin32.exe

64bit Systeme:
c:\windows\syswow64\cchservice.exe
c:\windows\syswow64\ccsync.exe
c:\windows\syswow64\dllcin64.exe

Die genaue Vorgehensweise zum Freischalten in Ihrer Firewall entnehmen Sie bitte der jeweiligen Hersteller-Dokumentation. Sollten Sie Ihr Firewall-/Intenet Security Programm für verschiedene Benutzer freigeben können, wählen Sie bitte stets den Benutzer NT-AUTORITÄT/SYSTEM.

Für folgende Programme müssen (normalerweise) keine Einstellungen vorgenommen werden:

Windows eigene Firewall
Windows Defender
Avira Antivirus (nicht Internet Security!)

Wichtige Tipp(s): Wenn Sie Ihre Einstellungen vorgenommen haben und alles korrekt funktioniert, setzen Sie (sofern möglich) in Ihrem Firewall/Internet Security Programm ein Passwort. Dies verhindert, dass Dritte diese Einstellungen evtl. wieder zurücksetzen. Führen Sie nach allen Änderungen einmalig einen PC-Neustart durch.